Info zu Amazon Prime Video

Amazon kündigte am 21. Februar 2014 an,das Angebot Amazon Prime, das gegen eine Gebühr von nur 29 Euro eine Lieferung am nächsten Tag sowie die Einsparung von Versandkosten bei einem Bestellwert von unter 20 Euro versprach, mit der im Februar 2006 von Amazon Deutschland gekauften Onlinevideothek Lovefilm zu einem Angebot zu verbinden. Alle Amazon-Prime-Kunden bekamen per E-Mail mitgeteilt, dass sie nun die Film Optionen nutzen können und dass der Jahresbeitrag sich dadurch ab der nächsten Verlängerung um jeweils 20 Euro erhöht. Der Jahresbeitrag für Teilnehmer des Prime-Studentenprogramms hingegen erhöht sich um 9 auf nur 24 Euro. Eine Nutzung unter den alten Konditionen von Amazon Prime ist daher nicht mehr möglich. Am 26. Februar 2014 ging das neue Angebot von Amazon unter dem Namen „Amazon Instant Video“ online. Dazu wurde das komplette Lovefilm-Angebot integriert. Mit dem Angebot von Amazon Video kann der Nutzer ca 25.000 Filmen und Serien wählen, die er ausleihen und streamen sowie digital kaufen kann. Die Preise variieren je nach Aktualität der Filme bzw. Serien sowie der Bildqualität. Seit 2013 stellen die Amazon Studios im Auftrag von Amazon jährlich mehrere eigene Pilotfolgen her, die bei Amazon Instant Video zur Verfügung gestellt und von den Nutzern bewertet werden können. Die Serien, deren Pilotfolgen die meisten positiven Bewertungen erhalten, werden weiter produziert.Amazon Video gibt es unter anderem auch seit September 2006 in den Vereinigten Staaten von Amerika unter amazon.com sowie seit November 2013 in Japan unter amazon.co.jp und dem 26. Februar 2014, ebenfalls seit Auflösung von Lovefilm UK, im Vereinigten Königreich unter amazon.co.uk.